Die perfekte Kommissionierung


Ihre Kunden erwarten eine schnelle und fehlerfreie Lieferung.
Ihre Produktion benötigt die richtigen Rohstoffe.
Sie benötigen also einen schnellen und fehlerfreien Kommissionierprozess.

Wie kommissionieren Sie? …

…und wie stellen Sie sich den perfekten Kommissionierprozess vor?

Stellen Sie sich vor, Ihre Kundenbestellungen aus dem ERP stehen auf einem robusten Lager-PDA zu Verfügung. Sie werden gefiltert und dann schnell, fehlerfrei und wegeoptimiert gepickt, Ihre Kunden werden also schnell und zuverlässig beliefert.

Papierbelege und eine Nacherfassung der neuen Bestände entfallen, da alle Lagerbewegungen sofort in Ihrem ERP-System gebucht werden.

Perfekt kommissionieren mit mobiler Datenerfassung

Das sind nur einige der Verbesserungen, die Sie mit mobiler Datenerfassung erreichen. Träumen Sie nicht länger vom perfekten Kommissionerprozess.

Am Beispiel eines MS Dynamics NAV-Lagers haben wir hier den perfekten Kommissionierprozess für Sie skizziert.

Sie haben kein NAV? Wir optimieren trotzdem!

Mit welchem ERP arbeiten Sie?

Erfahren Sie alles zum wirtschaftlichen Kommissionieren mit L-mobile. Wir bieten Ihnen Lageroptimierung für jedes ERP.
Mehr zu den mobilen Datenerfassungslösungen im Lager erfahren Sie hier…

Für viele ERP-Systeme bieten wir Ihnen fertig geschnürte Software-Pakete mit Standardumfang inklusive Schnittstelle:

Ihr ERP-System ist nicht dabei?

Das heißt nicht, dass wir Ihr Lager nicht optimieren können! Bitte sprechen Sie einfach Pascal Löchner an, er berät Sie gerne.

Posted By: David Kumm @ 16. Juli 2012

Lageroptimierung mit einem Staplerleitsystem | Aktuelles Whitepaper

Abbildung des Whitepapers ”Lageroptimierung mit einem Staplerleitsystem„Unsere Kollegen von lagerverwaltung24.de haben ein neues Whitepaper an den Start gebracht:

“Lageroptimierung mit einem Staplerleitsystem”

In diesem hat Pascal Löchner für Sie Fakten rund um das Thema zusammengestellt.

Neben der Frage “Was ist eigentlich ein Staplerleitsystem?” befasst er sich intensiv mit den verschiedenen Ansatzpunkten zur Lageroptimierung, die sich mit einem Staplerleitsystem realisieren lassen.

Die sich aus dem Einsatz einer solchen Software ergebenden Vorteile finden natürlich ebenfalls ihre Berücksichtigung.

Abgerundet wird das Angebot durch einen Produktvergleich verschiedener Stapler-Terminals.

Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper herunter

Hier gehts zum Whitepaper
und hier gehts zum Produktvergleich Stapler-Terminals.

Posted By: David Kumm @ 10. Juli 2012

Chaotische Lagerhaltung | L-mobile Whitepaper

Chaotische Lagerhaltung hat nichts mit Chaos zu tun – ganz im Gegenteil !
Erfahren Sie im L-mobile Whitepaper alles rund um dieses spannende Thema.

Gerade für produzierende Unternehmen stellt die Optimierung des Lagers eine wichtige Aufgabe dar. Immerhin liegen die reinen Lagerkosten für ein Produkt oft bei 15 bis 25% der Gesamtkosten!

Eine chaotische Lagerhaltung kann, besonders in Kombination mit anderen Strategien, wahre Wunder im Lager bewirken.

Welche Strategien das sind, wie sich die Vorteile der Strategien beim Einsatz mit chaotischer Lagerhaltung noch weiter potenzieren und vieles mehr lesen Sie im umfassenden L-mobile Whitepaper “Lageroptimierung mit chaotischer Lagerhaltung”.

Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper gleich jetzt herunter.

Posted By: David Kumm @ 02. Juli 2012

Random storage ain’t really random !
Get to know all the advantages and possibilities of this technology in the new L-mobile whitepaper.

Especially manufacturing companies consider the optimization of their stock as very important. This is because of the fact that the storage cost for a product alone make about 15 to 25% of the total prime costs.

A random storage works wonders on your stock cost – espacially if you combine it with additional warehousing strategies.

Which strategies help you to boost the effects of random storage, all the advantages of this warehouseing strategy and many more is what you will find in L-mobile’s newest whitepaper “Lageroptimierung mit chaotischer Lagerhaltung“.

Download the free Whitepaper right now.

RFID-Staplerleitsystem | L-mobile Case Study

Mit dem L-mobile RFID-Staplerleitsystem wurde die Automatisierung
manueller Staplerprozesse maximiert. Dank RFID-Technologie werden
Stapler auf 250 cm2 genau geortet.
Die Staplerdisposition erfolgt automatisch, basierend auf der simulatenen Optimierung von Stapler-Verfügbarkeit, Warenumschlag, Lagerflächen-Nutzung und Fahrweg-Minimierung.

Die Herausforderung

Ein weltweit tätiges Unternehmen aus der Systemchemie mit angeschlossener Logistik-Tochter führt täglich mehrere Tausend Warenbewegungen mit Staplern durch.
Ineffiziente Staplerauslastung und Staus in den Lager-Gängen waren nur zwei der vielen Gründe, die die Einführung eines Staplerleitsystems erforderlich machten. Der hohe manuelle Aufwand der Disposition und Verbuchung der Warenbewegungen, die Fehleranfälligkeit und die mangelnde Transparenz sollten ebenfalls ausgemerzt werden.
Das Unternehmen trat mit dem Wunsch an L-mobile heran, ein Staplerleitsystem zu liefern, mit dem die Transportaufträge optimal und automatisch disponiert, alle Lagerbewegungen sofort im ERP verbucht und Fehler mit nahezu 100%-iger Sicherheit ausgeschlossen werden.

Umsetzung mit RFID

Das Unternehmen stattete sämtliche Artikel und Lagerplätze mit RFID-Tags aus. In den Boden der Lagerhallen wurden ebenfalls RFID-Tags eingelassen, um so die Bestimmung der Staplerpositionen zu ermöglichen.
Zwischen den Gabeln aller Stapler wurden RFID-Lesegeräte und robuste Kameras angebracht. Diese sind mit Höft & Wessel-Staplerterminals im Cockpit verbunden.

optimale Disposition

Das RFID-Staplerleitsystem der L-mobile bestimmt anhand der RFID-Signale die Positionen der Stapler und disponiert Transportaufträge per WLAN auf freie Stapler. Freie Stapler erkennt L-mobile daran, dass sie keinen Ladungsträger auf der Gabel haben. Für die Disposition berücksichtigt L-mobile die Position des Staplers zur Wegeoptimierung.

keine Staus mehr

Staus im Lager werden durch die simultane Ortung aller Stapler vermieden: Das System kennt alle Staplerpositionen und navigiert die Fahrer dahingehend, dass bei kürzest möglichem Weg keine Staus aufkommen.

Konsequente Fehlervermeidung: automatische Verbuchung und Plausibilitätsprüfung

Die automatische Verbuchung aller Bewegungen erlaubt es den Staplerfahrern, sich ausschließlich auf das Fahren zu konzentrieren. Das steigert die Sicherheit im Lager. Die Verbuchung erfolgt über den integrierten RFID-Reader: Das System erkennt anhand der RFID-Tags, welche Ware wo aufgenommen bzw. abgeliefert
wurden und bucht selbsttätig.
Fehlbuchungen gibt es dank Plausibilitätsprüfung nicht mehr: Das System erkennt dank RFID, wenn eine falsche Ware entnommen werden soll oder der Ablageort falsch ist und zeigt dies deutlich am Staplerterminal an.

Kamera-gestützte Entnahme

Zur Unterstützung der Fahrer im Hochregallager dient die Kamera zwischen den Zinken: L-mobile zeigt bei der Entnahme an, auf welcher Ebene der Ladungsträger steht und zeigt gleichzeitig das Bild der Kamera. So sieht der Staplerfahrer, ob er die Gabel nachjustieren muss.

Effekte

STEIGERUNG DER STAPLERAUSLASTUNG

WEGFALL MANUELLER VERBUCHUNGEN

GRÖSSTE TRANSPARENZ IN LAGER UND WARENBESTAND

MEHR TRANSPORTAUFTRÄGE PRO STAPLER

MINIMIERUNG VON LEERFAHRTEN

SCHWUND UND SCHÄDEN DEUTLICH REDUZIERT

STEIGERUNG DER LIEFERFÄHIGKEIT

STEIGERUNG DER KUNDEN- UND MITARBEITERZUFRIEDENHEIT

WIRTSCHAFTLICHKEITSSTEIGERUNG DER STAPLER-PROZESSE

Laden Sie die Case Study herunter

Die “Case Study Lageroptimierung : RFID-Staplerleitsystem” können Sie sich als pdf (333 KB) herunterladen.

Posted By: David Kumm @ 26. Juni 2012

15 Tipps für Ihre erfolgreiche Software-Einführung

Seit über 10 Jahren implementieren wir Lösungen zur Lageroptimierung. Nach über 500 Projekten wissen wir, dass es viele Problemfelder gibt, die eine reibungslose Software-Einführung behindern.

Diese Probleme lassen sich verhindern. In unserem exklusiven Whitepaper haben wir für Sie die 15 wichtigsten Tipps rund um die WMS-Einführung kompakt und leicht nachvollziehbar zusammengestellt. Die Tipps lassen sich problemlos auf andere Software-Projekte übertragen.

Sneak-Preview : ein Blick in das Whitepaper

Profi-Tipp 7: Achtung bei der Anbieterauswahl.
Bei der Auswahl des „richtigen“ Softwarelieferanten gibt es vielfältige Kriterien, an denen Sie sich orientieren können. Die wichtigsten sind:

  • Auftreten des Unternehmens
    Schon beim ersten Blick auf die Präsenz eines Unternehmens können Sie oft einen ersten Eindruck über den potentiellen Lieferanten gewinnen: Macht der Auftritt einen seriösen und aufgeräumten Eindruck? Macht der Anbieter einen kompetenten Eindruck? Etc.

  • Markt-Historie des Unternehmens
    Wie lange gibt es das Unternehmen schon und wie lange ist es im Bereich Lagerverwaltung und Lageroptimierung aktiv? Wie viele Kunden hat das Unternehmen und wie viele davon sind aus dem Bereich Lager?
  • Referenzen und Referenzbesuche, Empfehlungen
    Kann das Unternehmen Referenzen bezüglich Lageroptimierung vorweisen? Sind das Referenzen, die mit Ihrem Lager vergleichbar sind? Wenn Ihre Branche Besonderheiten im Lager beachten muss, dann achten Sie auf Referenzen aus Ihrer Branche. Sind Anrufe oder im Idealfall Referenzbesuche bei bestehenden Kunden mög-lich?
  • Know-how
    Wie ist das Unternehmen bezüglich des Know-hows aufgestellt? Hat das Un-ternehmen ausreichend fähige und erfahrene Mitarbeiter?
  • Serviceangebot
    Bietet das Unternehmen Ihnen einen Softwarepflegevertrag? Was passiert im „Notfall“? Haben Sie einen festen Ansprechpartner, der immer für Sie zur Verfügung steht? Werden Updates zur Verfügung gestellt? Bietet das Unternehmen Schulungen, Workshops etc.? Und so weiter…
  • Ganzheitliches Angebot
    Bietet das Unternehmen Ihnen nur die Software oder wickelt es die gesamte Einführung inklusive Hardwareberatung, -lieferung und WLAN an? Kurz: Bekommen Sie alles aus einer Hand?
  • Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis?
  • Finanzierung
    Welche Finanzierungsangebote sind über den Lieferanten möglich? Festpreis, Miete, Leasing …

14 weitere wertvolle Tipps warten auf Sie

Das ganze, kostenlose Whitepaper können Sie auf www.lagerverwaltung24.de/whitepaperherunterladen. In der Infothek unserer Website rund um die mobile Lagerverwaltung für den Mittelstand finden Sie weitere interessante Inhalte wie Videos, Whitepaper und Co.: www.lagerverwaltung24.de

Posted By: David Kumm @ 04. Juni 2012

Barcode-Fibel

Hätten Sie gewusst, dass der erste Barcode schon 1948 entwickelt wurde und trotzdem erst 1974 zum Durchbruch kam? Und zwar auf einer Kaugummi-Packung.
Das ist nur einer der vielen Fakten, die Sie im Whitepaper “Barcode-Fibel” nachlesen können.

Pascal Löchner hat für Sie interessante geschichtliche Fakten, die Grundlagen rund um den Barcode und – natürlich – das Thema Barcodes in der Logistik beleuchtet.

Auch das Thema PDA-Lesegeräte darf natürlich nicht zu kurz kommen. Dabei beleuchtet er auch die Robustheit mobiler Geräte.

Im Lager werden die Geräte stark beansprucht. Sie fallen herunter oder schlagen auch mal gegen ein Regal. Das muss so ein Gerät natürlich aushalten.

Warum? Schauen Sie sich die PDA-Crashtest-Videos an.

Das Whitepaper

Das ganze Whitepaper finden Sie auf unserer Website rund um die Lageroptimierung mit mobiler Lagerverwaltung.

Hier geht’s direkt zum pdf…

Übrigens: Die Maus hat sich auch mit dem Thema beschäftigt :-)

Posted By: David Kumm @ 29. Mai 2012

Lagerverwaltung mit mobiler Datenerfassung für den Mittelstand

“Nach Auffassung von Experten kommen Innovationen durch Mobile Business-Lösungen eine Schlüsselfunktion zu, mit deren Hilfe sich […] Prozesse vereinfachen, flexibilisieren und effizienter gestalten lassen.” (SimoBIT-Studie Seite XIII)

Auf die wachsende Bedeutung Mobiler Softwarelösungen im Mittelstand wies das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bereits im Jahr 2009 hin. In diesem Blog haben wir damals bereits auf die Studie hingewiesen und wichtige Ergebnisse vorgestellt.

“Mobile Business-Lösung” für Ihr Lager : Mobile Lagerverwaltung von L-mobile

Heute stellen wir Ihnen die “mobile Lagerverwaltung” vor.

Dabei handelt es sich um eine Lagerverwaltungssoftware mit integrierter mobiler Datenerfassung.

Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben kein ERP-System und viele ERP-Systeme unterstützen die Lagerverwaltung nicht ausreichend. Hier setzt die mobile Lagerverwaltung an.

Unsere Lagerverwaltungssoftware kann per Schnittstelle nahtlos in Ihr ERP-System integriert oder ganz unabhängig von einem ERP-System betrieben werden.

Die L-mobile Lagerverwaltung kombiniert klassische Lagerverwaltungssoftware mit intelligenter mobiler Datenerfassung. Durch die nahtlose Kombination beider Systeme vervielfachen sich die Vorteile der beiden Einzellösungen.

Da es sich um eine Standard-Software mit definiertem Funktionsumfang handelt, bieten wir sie Ihnen zu einem attraktiven Preis an.

Mobile Datenerfassung bedeutet für Sie: Mit PDA und drahtloser Datenübermittlung können alle Warenbewegungen direkt in Ihrem Lager unverzüglich und fehlerfrei verbucht werden. Jede benötigte Information, wie beispielsweise der Standort einer Ware oder offene Aufträge, sind jederzeit einsehbar.

Optimieren auch Sie Ihr Lager.
www.lagerverwaltung24.de

Posted By: David Kumm @ 21. Mai 2012

Barcode-Lesegeräte (PDA) müssen einiges aushalten...

Das Leben eines PDA ist nicht leicht. Die mobilen Barcode-Scanner fallen herunter, werden versehentlich gegen Regale geschlagen oder sogar überfahren.

Im Laufe ihrer Evolution haben sich die Geräte aber sehr gut angepasst. Sehen Sie selbst:

Ein “harmloser” Crashtest…

…und ein extremer Crashtest

Sie benötigen mobile Geräte für Ihr Unternehmen?

Dann sprechen Sie uns an. Wir sind seit über 10 Jahren Ihr Software- und Systemhaus für mobile Lösungen:

Ihr Ansprechpartner: Pascal Löchner

T: 07193/9312-2721
E: pascal.loechner@l-mobile.com
Oder lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich zurückrufen.

Posted By: David Kumm @ 14. Mai 2012

« älter

L-mobile, All rights reserved. Impressum